Der Fetal-Doppler – ein kleines Gerät für eine sorgenfreiere Schwangerschaft

Gehörst du auch zu den werdenden Mamas, die sich in der Schwangerschaft Sorgen um das kleine Wunder in ihrem Bauch machen? Gerade in den ersten Monaten, wenn die Bewegungen des Babys noch nicht zu spüren sind, sind die Sorgen oft größer als die (Vor)-Freude. Ein Fetal-Doppler kann dir ein paar dieser Sorgen nehmen.

 

Was ist ein Fetal-Doppler und wie funktioniert er?

Ein Fetal Doppler ist ein kleines Ultraschallgerät für den Heimgebrauch, welches über Aussendung, Reflexion und Aufnahme von Ultraschallwellen den Herzschlag des Ungeborenen hörbar machen kann.
Über einen kleinen Schallkopf und Ultraschallgel stellst du Kontakt mit deiner unteren Bauchdecke her. Der Schallkopf entsendet nun Schallwellen durch deinen Unterbauch. Etwa ab der 12. Schwangerschaftswoche werden diese Schallwellen von deinem Baby (medizinisch Fetus, daher der Ausdruck Fetal-Doppler) reflektiert. Das Gerät wandelt nun die zurückgesendeten Schallwellen in einen hörbaren Ton um und du hörst die sanften, rhythmischen Schläge deines Babys mit einer Frequenz von 110-150 Schlägen pro Minute.

 

Ab wann kann der Fetal-Doppler eingesetzt werden?

 

Die Herzschläge deines Babys kann der Fetal-Doppler etwa ab der 12. Schwangerschaftswoche hörbar machen. Bei manchen Mamas klappt es auch schon ab der 10., bei manchen aber auch erst ab der 14. Schwangerschaftswoche. Das hängt unter anderem davon ab, wo in deiner Gebärmutter es sich dein Baby gemütlich gemacht hat und wie deine Bauchdecke beschaffen ist (z. Bsp. Dicke der Muskel- und Fettschichten). Mach dir also noch keine Sorgen, wenn du in der 12. Schwangerschaftswoche noch nichts hörst. Sicher wird sich dein kleiner Bauchbewohner in ein paar Tagen hörbar zeigen.

 

Welche Vorteile bringt der Einsatz eines Fetal-Dopplers?

 

Jede werdende Mama wird dir bestätigen, dass das erste Hören der Herztöne bei den regelmäßigen Frauenarzt-Kontrollen einer der schönsten Momente auf dem Weg zum Mama-Sein ist. Das rhythmische Pochen des Babys beruhigt dich und lässt dich dieses Wunder, was da gerade in deinem bauch passiert, besser begreifen. Mit dem Fetal-Doppler kannst du dir diesen Moment ganz einfach nach Hause in dein Wohnzimmer holen.

Hin und wieder kommt es auch vor, dass man sich als werdende Mama zum Beispiel an sehr hektischen Tagen abends große Sorgen macht, ob das Kleine den Tag auch unbeschadet überstanden hat. Der Fetal-Doppler kann dir mit dem Moment, wo du die Herzschläge deines Babys hörst, die Sicherheit geben, dass auch sehr stressige Tage deinem Baby nichts anhaben können und es trotzdem in deinem Bauch wächst und gedeiht.

Geschwisterkindern fällt es häufig noch schwer, gerade wenn sie selbst noch klein sind, einen Bezug zwischen dem Baby und deinem Bauch herzustellen. Ein Fetal-Doppler kann ihnen und auch dem werdenden Papa helfen, schon jetzt eine Beziehung zu eurem Baby aufzubauen, obwohl es ja noch in deinem Bauch ist.

Ist die Strahlung schädlich für das Baby?

Prinzipiell ist jede Strahlungsform irgendwann schädlich – die Dosis macht dabei das Gift. Es spricht aber nichts dagegen sich jeden Tag kurz den Glücksmoment Babyherzschlag zu verschaffen, solange es sich nur um ein paar Minuten pro Tag handelt. Die website https://fetal-doppler.net zeigt dir, welche Fetal-Doppler zu empfehlen sind und hält noch ein paar zusätzliche Tipps zu Umgang und Gebrauch für dich bereit.

Viel Spaß beim Baby-Stalking! 😉

Weiterlesen

Das benötigen Sie in den ersten Wochen mit Ihrem Baby!

Wer das erste Baby erwartet, ist häufig überfordert und hat Angst etwas falsch zu machen. Eine Baby Grundausstattung muss nicht unbedingt groß sein, denn wenn Sie bedenken, dass Sie auch einkaufen gehen können, wenn das Baby erst da ist, werden Sie viel stressfreier auf die anstehende Geburt zugehen können. Kaufen Sie, wonach Ihnen der Sinn steht und was Ihnen gefällt, aber besonders bei Kleidung sollten Sie vorsichtig sein. Denn die Baby Kleidung kann zu groß oder zu klein sein und dann wird das Baby vielleicht nicht hinein passen. Sie können als Erstausstattung auf jeden Fall ein Beistellbettchen kaufen, dass an Ihr eigenes Bett passt. Viele werdende Mütter freuen sich auch darauf, das Kinderzimmer einzurichten. Dabei sollten Sie sich aber helfen lassen. Einige Tätigkeiten sind recht anstrengend und Sie werden dabei an Ihre körperlichen Grenzen kommen.

Was zählt eigentlich zur Erstausstattung?

Windeln beispielsweise und ein Wickeltisch mit Unterlage sollten in der Erstausstattung enthalten sein. Damit der Babypo nicht wund wird, sollten Sie zudem Puder kaufen oder eine fetthaltige Creme. Dann benötigen Sie für Arztbesuche eine gute Wickeltasche. Das Kind sollte in einem Kinderwagen liegen, wenn es nach draußen geht. Sie können gern auch ein Tragetuch kaufen, damit Sie Ihr Baby immer beschützt und wohl behütet herum tragen können. Überlegen Sie sich ob Sie stillen möchten. Viele Mütter haben besonders nach der Geburt Probleme damit. Eine Abpump-Maschine für Milch ist sehr sinnvoll. Für das Baby sollten Pflegeprodukte nicht fehlen. Eine weiche Bürste ist perfekt. Wattestäbchen eignen sich um das Zahnfleisch des Babys vorsichtig zu reinigen. Natürlich ist keine Mutter perfekt und es wird einiges vergessen. Aber das ist nicht schlimm. Viele Dinge, die die Erstausstattung betreffen, regeln sich von selbst. Sie bekommen auch viele Tipps und Ratschläge, wenn Sie Babysachen einkaufen gehen. Wichtig ist aber auch eine Baby-Auto-Schale. Darin sollte Ihr Liebling immer sitzen, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind.

Eine Liste erstellen

Wenn Sie möchten, können Sie sich im Vorfeld alles gut überlegen und eine Liste erstellen. Diese Liste können Sie dann immer mit nehmen oder auch bei virtuellen Einkäufen verwenden. Bedenken Sie, dass Sie alles im Internet bestellen können. Die Liste können Sie dann in aller Ruhe abhaken und wenn Sie alles haben und die Erstausstattung komplett ist, sollten Sie die Tasche fürs Krankenhaus packen. Dann haben Sie auf jeden Fall viel weniger Stress und können sich auf Ihr Baby freuen. Die Kennenlernzeit ist auf jeden Fall die wichtigste Zeit für Sie und Ihr Baby.

Weiterlesen